Themen

Teams / Mitarbeiter

Was bedeuten Konfliktfähigkeit und Kooperationsverhalten als Basiskompetenzen in Teams und bei Mitarbeitern?

"Ergebnis statt Erlebnis" war einmal ein - natürlich zu kurz gegriffenes - Schlagwort bei scheinbaren "Managementhardlinern". Durch die technologische Entwicklung und die damit verbundene Zunahme der Kopfarbeit findet Arbeit immer häufiger im Kontext von Projekten, Netzwerken, Arbeitsgruppen, Joint Ventures, Allianzen etc. statt. Durch die damit einhergehenden vielfältigen Interaktionen können Aufgaben praktisch nur durch gute Zusammenarbeit erfolgreich bewältigt werden. Außerdem werden die Herausforderungen und Aufgaben immer komplexer. [...]


 

Gesundheitskonzepte

Betriebliche Zukunft sichern

Warum sind Gesundheitsmaßnahmen so wichtig?

Die zunehmende Anzahl gesundheitlicher Störungen im psychosomatischen Bereich und daraus resultierender Ausfallzeiten, aber auch geminderte Leistung während der Arbeit, bei Arbeitnehmern (z. B. durch Stress, Burn out, Mobbing, Rückenschmerzen, Sucht) ist alarmierend. Die Anzahl der Fehltage steigt, hohe Kosten für die Unternehmen entstehen.

Hier gilt es zu handeln, Menschen gesundheitsfähig zu machen, bevor sie krank werden oder leistungsgemindert im Arbeitsleben stehen oder gar gänzlich ausfallen. Wir brauchen geeignete Maßnahmen zur psychosomatischen Praevention von Erkrankungen und wirksame Methoden zur nachhaltigen Umsetzung, die praxisnah und kostengünstig sind. Ein gutes BGM verhilft den Menschen nicht nur gesund zu bleiben, sondern auch leistungsstark und gut gelaunt.

Laut einer TÜV Umfrage sind sich viele Betriebe dieser Tatsache nicht bewusst. Zeitgemäßes Gesundheitsmanagement ist eine ernstzunehmende betriebliche Herausforderung und bedarf hoher Aufmerksamkeit. Verminderte Motivation und Leistungsfähigkeit beeinträchtigen nicht nur „private Schicksale“, sondern Ausfalltage und Leistungseinbußen der Betroffenen können zu einem großen wirtschaftlichen Kostenfaktor werden.

Jeder kennt die heutigen Belastungsfaktoren, die Stress auslösen: Enge Terminvorgaben, Zeitdruck, Konflikte am Arbeitsplatz, Mobbing, mangelnde Anerkennung und Wertschätzung der Leistung oder die Angst um den Arbeitsplatz, aber auch das Fehlen eigener Bewältigungsstrategien. Auch körperliche Symptome wie Kopfschmerzen, Erschöpfung, Verspannungen, Schlafstörungen und Schmerzen sind die Folge. Aber man kann die Signale erkennen lernen und den Ursachen praeventiv entgegenwirken.

Es bedarf dazu der Wiederentdeckung persönlicher, individueller und sozialer Kompetenzen, die möglicherweise in unserer Gesellschaft einzelnen verlorengegangen sind. Aber auch die steigenden Anforderungen in einem globalen Wettbewerb bedürfen leistungsstarker Menschen, die das auch bleiben, weil sie die notwendigen Bewältigungskompetenzen erworben und trainiert haben und gesundheits- und leistungserhaltend damit umgehen können.

Eine gute Investition

Schaffen Sie ein sicheres Fundament durch den systematischen Aufbau Ihres betrieblichen Gesundheitsmanagements. Überzeugende Argumente sprechen dafür:

  • Wirkungsvoll, nachhaltig
  • Handlungsorientierte Trainingseinheiten
  • Überzeugendes Unternehmensimage
  • Selbstmanagement-fördernd
  • Überleitung in Eigenregie des Unternehmens

YouTube Wollmarshöhe Klinik Channel