Themen

Bildungssysteme

Muss Schule mehr
als Wissensbildung sein?

Wo fangen wir an, wenn nicht bei Kindern und Jugendlichen - jetzt?

Die Rahmenbedingungen, unter denen Kinder und Jugendliche heute aufwachsen, haben sich stark verändert. Familien funktionieren nicht mehr wie vor 30 oder 50 Jahren.

In der Einleitung zum 12. Kinder- und Jugendbericht des BMFSFJ* ist zu lesen: "Die Kennzeichnung der heutigen Gesellschaft als "Multiopti-
onsgesellschaft" kann ebenso als Gewinn wie als Problem umschrieben werden. Mit der zunehmenden Vielfalt von Optionen, der Enthierarchisierung von Generationenbeziehungen, der Überwindung von Rigidität in Erziehungsstilen und der Demokrati-
sierung von Familienverhältnissen [...]


 

Kliniken

Integratives Behandlungskonzept


Beispiel:
Klinik Wollmarshöhe
Wollmarshofen 14
88285 Bodnegg
www.wollmarshoehe.de


Betriebskonzept

Die Klinik Wollmarshöhe, ein privates Fachkrankenhaus für psychosomatische Medizin, begann vor mehr als 15 Jahren als erste Klinik, erfahrungsorientierte Methoden, unter anderem mittels Hochseilgarten, in ein integratives Behandlungskonzept zu integrieren.

Seitdem werden an der Wollmarshöhe erfahrungsorientierte Therapien wissenschaftlich untersucht und Methoden entwickelt. Zunächst umstritten, konnten sich mittlerweile die neuen, von Prof. Dr. med. Mehl, Leiter der Klinik, und seinem Team durchgeführten wissenschaftlichen Untersuchungen und entwickelten Methoden etablieren. Schon werden andere Kliniken bezüglich Projektierung und Realisation solcher Anwendungskonzepte dementsprechend beraten.

Die Betriebskosten sind im Vergleich zu den erreichten hohen Effekten relativ gering, da die Anlagen von klinikeigenen Therapeuten und Trainern betrieben werden können.

Auftraggeber
Auftraggeber ist die Klinik Wollmarshöhe GmbH. Die Entwicklungs- und Investitionskosten wurden durch die Klinik selbst finanziert. Nicht nur stationäre Patienten, sondern auch ambulante Gruppen arbeiten auf der Anlage.

Der Auftrag zum Bau einer der ersten Hochseilgärten in Deutschland erfolgte 1997. Die Anlage wurde mehrfach umgebaut und den Erkenntnissen und Erfordernissen angepasst. Der neue Hochseilgarten “infer: 2” / 2010 ist auf 24 Douglasienstämmen mit 72 cm Mindestdurchmesser und 14 Metern Höhe errichtet. Eine völlig neue Statik ermöglicht den Verzicht auf Raum greifende Abspannungen. Die über 40 Horizontal- und Vertikalübungen sind in Parcours angelegt, die dem Lehr- und Lernzweck erfahrungsorientierten Trainings und erfahrungsorientierter Therapie entsprechen.

__________
Weitere Informationen finden Sie hier:
faszinatour Hochseilgarten, Konzeption und Bau
Seminarzentrum Wollmarshöhe, Hochseilgarten und Niedrigseilparcours

YouTube Wollmarshöhe Klinik Channel